MENU VOLUNTARI

Moderne Infrastrukturen für Skirennen in St. Moritz

Die Organisatoren der Ski Weltmeisterschaften St. Moritz 2017 sind hoch erfreut über das Abstimmungsresultat zum Kredit für die Infrastruktur der Ski WM 2017; sie werden nun die Infrastrukturen rechtzeitig den neuen Anforderungen anpassen können.

Ski WM 2017
, Newsletter Ski WM
09.02.2014

Die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger von St. Moritz haben am Sonntag ein deutliches Ja zum Infrastrukturkredit von 11‘950‘000 CHF für die FIS Alpinen Ski Weltmeisterschaften St. Moritz 2017 in die Urne gelegt. Dies erfreut die Organisatoren der Ski WM besonders, da nun die Renninfrastrukturen modernisiert werden können. Damit kann nicht nur die Durchführung der Ski-Weltmeisterschaften, sondern auch die Organisation von anderen nationalen und internationalen Rennen - darunter der Ski-Weltcup - weiterhin sichergestellt werden.

Das Oberengadin hat in den letzten Wochen mit der kurzfristig übernommenen Durchführung von Ski-Weltcuprennen der Herren gezeigt, dass es über die nötige Kompetenz für die Organisation von internationalen Skiwettkämpfen auf höchstem Niveau verfügt. Die Anpassung der Infrastruktur wird es der Region erlauben, sich als Top-Destination für den Wintersport im Alpenraum zu positionieren und sich touristisch weiter zu vermarkten.

Diese Seite empfehlen
Online-Anmeldung