MENU VOLUNTARI

Wenn das Herz höher schlägt

Die letzten Wochen waren aus sportlicher Hinsicht von starken Emotionen geprägt. Wenn unsere Olympioniken in Sotchi herausragende Resultate erzielen, schlägt unser Herz höher. Wenn wir unsere Nationalhymne hören, bekommen wir Hühnerhaut. Wir haben Tränen in den Augen, wenn Sportträume wahr werden. Wir leiden mit, wenn Chancen verpasst werden und freuen uns wenn Sportgeschichte geschrieben wird. Der Sport lebt von Emotionen, und Freud und Leid sind manchmal nah beieinander.

Ski WM 2017
, Newsletter Ski WM
19.02.2014

Aber nicht nur in Sotchi wurden Emotionen ausgelöst, auch bei uns gab es Grund für Freude und erhöhtes Herzschlagen: zum Beispiel mit der kurzfristigen Übernahme des Herren Weltcups von Garmisch-Partenkirchen und mit der deutlichen Zustimmung der St. Moritzer Bevölkerung zum Kredit für die Infrastrukturen der Ski WM 2017. In den letzten Wochen haben wir einen unglaublichen Rückhalt erlebt und eine grossartige Unterstützung von allen Seiten erhalten.

Wir bedanken uns bei unseren Voluntari, die mit ihrem spontanen und unermüdlichen Einsatz das Unmögliche möglich gemacht haben. Wir bedanken uns bei den Sponsoren, welche mit ihrer kurzfristigen Unterstützung die Rahmenbedingungen für die Durchführung des Weltcups geschaffen haben. Wir danken der Schweizer Armee, welche schnell und unkompliziert unzählige Soldaten für den Anlass mobilisiert hat. Unser Dank geht auch an die Mitarbeiter der Bergbahnen, welche Tag und Nacht an der Piste gearbeitet haben, an die Hoteliers, die ihre Zimmer zur Verfügung gestellt haben, an die Behörden sowie dem Verbund öffentlicher Verkehr Engadin. Und ein ganz besonderes Dankeschön gilt der St. Moritzer Bevölkerung, die mit ihrer Unterstützung und dem JA zum Infrastrukturkredit die langfristige Durchführung von Weltcuprennen sowie der Ski WM 2017 sichert und ermöglicht.

Wir freuen uns sehr über das ausgesprochene Vertrauen. Gleichzeitig ist uns bewusst, welche Verantwortung wir für die Zukunft übernehmen. Wir wollen diese Verantwortung wahrnehmen und den Engadinern und Engadinerinnen eine langfristige Perspektive bieten. Wir werden auch in Zukunft für Emotionen sorgen; für Hühnerhaut, Tränen in den Augen und erhöhtes Herzschlagen. Dafür brauchen wir Euch alle, denn nur dank der Unterstützung im Tal können auch in Zukunft Grossanlässe organisiert werden. Grazcha fich!

Diese Seite empfehlen
Online-Anmeldung