MENU VOLUNTARI

Geschichte

Voluntari Engiadina – ein sicherer Wert in der Oberengadiner Sportwelt

Im Hinblick auf die FIS Alpine Ski WM 2003 wurde im Jahr 2000 die Freiwilligen-Organisation "Voluntari Engiadina" ins Leben gerufen.

Sie entwickelte sich in den Welt- und Europacup-Rennen der beiden Vor-WM-Winter zu einer schlagkräftigen Helferplattform, die schliesslich während der WM 2003 rund 1'300 Voluntaris vereinigen konnte. Der grosse Erfolg der WM 2003 basierte unter anderem auf der ausgezeichneten Stimmung unter den Voluntaris und der sympathischen Hilfsbereitschaft, die für die Besucher, Athleten und Medienschaffende das Gesamtbild des Grossanlasses in St. Moritz prägten.

Nach der Alpinen FIS Ski WM 2003 lebte die Organisation weiter und begleitete unter anderem die jährlichen Skiweltcup-Austragungen in St. Moritz, sowie auch diverse Europacup-Rennen, Schweizermeisterschaften und viele weitere Skirennen.

Hinsichtlich der Ski WM im Jahr 2017 wurde Voluntari Engiadina weiter ausgebaut und mit einem neuen, webbasierten Einsatztool modernisiert. Von den über 2'000 Bewerbern konnten knapp 1'400 glückliche Voluntaris für die Ski WM 2017 berücksichtigt werden.
Die gelb, blauen Heinzelmännchen waren auch im Februar 2017 wieder an den Bildschirmen auf der ganzen Welt zu sehen und konnten so Werbung in eigener Sache machen.

Auch nach der Ski WM ist das Interesse gross und für die Saison 2017/18 gab es wiederum viele neue Anmeldungen, von Personen welche unbedingt auch Teil von Voluntari Engiadina werden wollten.

Für die Zukunft erhofft man sich, dass sich die Veranstalter im Tal zusammenschliessen, damit ein gemeinsames Voluntari-Projekt umgesetzt und noch mehr Synergien genutzt werden können. Dies würde Vorteile für den Veranstalter, wie auch für den Voluntari bringen.

Diese Seite empfehlen
Online-Anmeldung